Berufswegeplan

Der Weg zum Beruf in der Burgschule Nagold

 

In der Oberstufe

Elternabend
Herr Kohler rübergibt im Lauf des Schuljahres die Zuständigkeit für den Bereich „Reha“ an Herr Scheppat.

Betriebspraktika (KL 7 – 9)
Die Schülerinnen und Schüler sollen die Chance erhalten den Arbeitsmarkt kennenzulernen und in Berufe und Unternehmen reinschnuppern zu können, damit es später leichter fällt, sich für einen Beruf zu entscheiden.
Außerdem lernen sie unterschiedliche Arbeitsweisen kennen und erfahren wie es ist einen „normalen“ Arbeitstag zu haben und diesen einhalten zu können.
Hier bitten wir auch die Eltern um tatkräftige und vor allem rechtzeitige Unterstützung ihrer Kinder bei der Suche. Ganz nach dem Motto: „Der frühe Vogel fängt den Wurm!“

Informationstag für die Schülerinnen und Schüler durch die Agentur für Arbeit (KL 9)
Herr Scheppat von der Agentur für Arbeit arbeitet einen Vormittag mit den Schülerinnen und Schülern.
Spielerisch können sie ihre Stärken und Schwächen, als auch Interessen ausloten.

Profil AC (KL 7)
Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 nehmen an der Kompetenzanalyse Profil AC teil.
Das sog. Profil AC ist ein erprobtes und bewährtes Verfahren zur Ermittlung der individuellen überfachlichen und berufsbezogenen, sowie der Berufsinteressen von Jugendlichen und Erwachsenen.
Es dient der Unterstützung der beruflichen Orientierung und individuellen Förderung.
Das Verfahren bietet einen großen Pool an Aufgaben, Tests und Fragebogen zur Ermittlung der überfachlichen und berufsbezogenen Kompetenzen. Im Verlauf der Durchführung werden Kompetenzen anhand von Beobachtungsaufgaben sowie computergestützten Tests und Fragebogen erfasst. Zusätzlich schätzen die Teilnehmenden ihre Kompetenzen selbst ein.
Die Teilnehmenden erhalten ein individuelles, ressourcenorientiertes Kompetenzprofil mit ihren persönlichen Stärken und Entwicklungspotenzialen, das als Basis für ein Rückmeldegespräch mit Förderempfehlungen und Empfehlungen zu Berufsorientierungsmaßnahmen dient.
Weitere Informationen erhalten sie unter www.profil-ac.de

Aktionstage (KL 7 und 8)
Gemeinsam mit der Zellerschule GMS Nagold finden gegen Ende des Schuljahres die Aktionstage statt. Die Schülerinnen und Schüler besuchen innerhalb dieser Woche verschiedene Workshops rund um das Thema Berufswelt (Einstellungstests, Arbeitsrecht, Bewerbung, usw.)
An zwei Tagen stellen Auszubildende aus unterschiedlichen Firmen den Schülerinnen und Schülern ihren Ausbildungsberuf vor und berichten über deren Inhalte und Einstellungskriterien. Anschließend dürfen alle Fragen gestellt werden, die „unter den Nägeln brennen“.

Kniggeseminar (KL 7 und 8)
Frau P. gestaltet gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Otto-Hahn-Gymnasiums einen Tag rund um das Thema „Gutes Benehmen“.
In verschiedenen Workshops lernen die Schülerinnen und Schüler wie man sich perfekt für ein Vorstellungsgespräch kleidet, wie man geschickt antwortet und viele weitere wertvolle Tricks und Regeln im Umgang mit Anderen.
Am Ende des Tages treffen sich alle zu einem Abschlussessen in der Mensa der Zellerschule und können zeigen was sie gelernt haben.
Die Schülerinnen und Schüler müssen entsprechend gekleidet in die Schule kommen.

Orientierungsgespräche mit der Agentur für Arbeit (KL 9)
Die Schülerinnen und Schüler gehen gemeinsam mit ihren Eltern und der Klassenlehrerin zu einem ersten Orientierungsgespräch in die Agentur für Arbeit.
Die Gespräche führt Herr Scheppat

Lebensordner (KL 7-8)
Im Basiskurs „Lebensordner“ erstellen die Schülerinnen und Schüler einen Lebenslauf und eine Musterbewerbung.
Außerdem lernen die Schülerinnen und Schüler Inhalte zu den Themen: Überweisungen ausfüllen, Behördengänge, Zahlungsmethoden.

Top Job – Die Ausbildungs- und Studienmesse in Nagold
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 nehmen an der Top Job Messe teil. Hier können sie sich direkt bei den Betrieben über Ausbildungsmöglichkeiten und Inhalte der Ausbildungsberufe erkundigen.
Außerdem ist die Oberstufe an der Bewirtung beteiligt. Durch den Getränkeverkauf verdienen sich die Schülerinnen und Schüler einen Beitrag für die Klassenkasse.